Denkmalpflegerische Überarbeitung des Zuschauerraumes:
Die durch die öffentliche Nutzung stark gealterte und in Teilen zerstörte Oberflächen des Zuschauerraumes wurde restauriert und konserviert, um den repräsentativen und festlichen Charakter des neobarocken Zuschauerraumes wieder zu erlangen. Neben konservatorischen Maßnahmen wurden verlorengegangener Stuckelemente ergänzt und retuschiert, partiell mit Schlagmetall neu belegt und mehrmalig mit getöntem Schellack überzogen. Die Putzflächen und Stuckhintergründe an Decken und Wänden wurden der Farbtechnologie der Restaurierung der 1980er Jahre entsprechend neu gefasst, so dass ein repräsentatives Gesamtbild der Raumfassung entstand. Die Maßnahme ist als eine Re-Restaurierung des Istbestandes, also die Restaurierung der Restaurierung der 1980er Jahre anzusehen.

<

1

2