WBW Bühnenturm:
Von der Neue Schauspielhaus GmbH wurde ein Architekten-WBW ausgelobt. Gesucht wurde eine gestalterisch hochwertige, technisch ausgereifte, ökologisch und energetisch optimierte, sich stadtplanerisch einfügende, denkmalpflegerischer Belange berücksichtigende sowie wirtschaftlich darstellbare Fassadenkonzeption für den neuen Bühnenturm.

Café am Hansaplatz, Projektstudie:
Im Rahmen der Umgestaltung des Hansaplatzes hat eine Arge der Architektur-büros GAWS und bromsky Konzepte für die Fläche vor dem Zollamtsgebäude entwickelt. Die jetzige "Schmutzecke" soll nach der Vorstellung der Architekten mit einem Café bespielt werden. Angeschlossen an das vom Schauspielhaus genutzte Gebäude soll der Pavillon als Kantine/Café für die Mitarbeiter des Schauspielhauses als auch für die Anwohner und Besucher des Platzes willkommen heißen. Der kleine Neubau nimmt auch ein separat zugängliches öffentliches WC auf, das im Zuge der Neugestaltung des Hansaplatzes vorgesehen ist.

<

1

2